Verarbeitung

Aus Elygor
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einige Güter kann man nur erhalten, indem man verschiedene Rohstoffe verarbeitet.
Hierzu werden die sogenannten Verarbeitungsgebäude benötigt.

Nicht jeder Rasse steht jedes Verarbeitungsgebäude zur Verfügung, sondern nur diejenigen, welche die für Gebäudebau, Versorgung, Forschung und die Herstellung von Ausrüstung von dieser Rasse benötigten Rohstoffe herstellen.

Pro Stufe eines Verarbeitungsgebäudes können mehr Arbeiter ( arbeiter.gif ) darin Platz finden und Waren herstellen.
Die Verarbeitungszahlen sind in jedem Gebäudetyp gleich und von der Ausbaustufe abhängig.

Die Weiterverarbeitung von Rohstoffen kann abgebrochen werden. Bisher hergestellte Waren werden ausgeliefert, nicht verarbeitete Rohstoffe werden zu 2/3 zurückgegeben.


Inhaltsverzeichnis

Verarbeitungsgebäude

Hochofen

In Hochöfen wird gegenwärtig aus Eisenerz Stahl gewonnen.
Das Eisenerz wird mittels Kalkstein und Koks vermischt und in den Hochofen chargiert. Durch die sogenannte heiße Luft, die im Gegenstrom mit dem Gemisch reagiert, wird der Kohlenstoff aus dem Koks verbrannt. Dadurch entsteht die nötige Wärme, sowie Kohlenmonoxid, welche das Gemisch durchströmt und das Eisenoxid reduziert. Ergebnis ist Roheisen.
Durch das sogenannte Frischen, also das Aufblasen von Sauerstoff auf das Roheisen wird der Kohlenstoff oxidiert und es entsteht flüssiger Stahl.

Spielrelevanz:
Hier wird Stahl ( stahl.gif ) produziert. Dafür benötigt man große Mengen Kohle ( kohle.gif ) und natürlich auch Erz ( erz.gif ).
( 1 erz.gif + 3 kohle.gif => 1 stahl.gif )


Köhlerei

Im Handwerksbetrieb einer Köhlerei stellt ein Köhler Holzkohle her.
Holzkohle entsteht bei der langsamen Verbrennung von Holz unter geringer Sauerstoffzufuhr.

Spielrelevanz:
In der Köhlerei kann man Holz ( holz.gif ) zu Kohle ( kohle.gif ) reduzieren.
( 3 holz.gif => 3 kohle.gif )


Bäckerei

Im Handwerksbetrieb einer Bäckerei, in dem Backwaren, wie zum Beispiel Brote gebacken werden.
Brot ist ein traditionelles Nahrungsmittel, das aus einem Teig aus gemahlenem Getreide, dem sogenannten Mehl, Wasser und Hefe gebacken wird.

Spielrelevanz:
Deine Arbeiter können in der Bäckerei aus Getreide ( getreide.gif ) Brot ( brot.gif ) backen. Holz ( holz.gif ) wird dabei verbrannt und sorgt für genügend Hitze.
( 3 getreide.gif + 1 holz.gif => 1 brot.gif )


Brauhaus

Im Brauhaus wird mit Hilfe von Gärung Bier und Met gebraut.
Bei der alkoholischen Gärung wird durch Hefen Zucker in Alkohol verwandelt. Die alkoholische Gärung ist als wesentlicher Prozess bei der Herstellung von Bier und Met zu sehen.

Spielrelevanz:
In der Brauerei wird aus Hopfen ( hopfen.gif ) und optional etwas Getreide ( getreide.gif ) Bier ( bier.gif ) gebraut. Auch benötigt man einige Scheite Holz ( holz.gif ) um das Gebräu zu erwärmen und natürlich Fässer ( faesser.gif ) um es schließlich zu transportieren. Bei den Vargash ist es üblich statt Hopfen Kräuter ( kraeuter.gif ) zum Brauen zu verwenden.


Winzerei

Im Handwerksbetrieb einer Winzerei pflegt und kultiviert der Winzer - oder auch Weingärtner - die Weinrebe, um daraus Wein herzustellen.
Wein ist ein alkoholisches Getränk, das durch die alkoholische Gärung der Weinfrüchte hergestellt wird.

Spielrelevanz:
In der Winzerei entsteht aus Weintrauben ( weintrauben.gif ) Wein ( wein.gif ). Zum Transport des Getränks werden Fässer ( faesser.gif ) benötigt.
( 5 weintrauben.gif + 1 faesser.gif => 1 wein.gif )


Schlachthof

Im Betrieb eines Schlachthofes werden Tiere vom Metzger - oder auch Fleischer - geschlachtet und zu verzehrbaren Fleisch- und Wurstwaren weiterverarbeitet.

Spielrelevanz:
Hier werden Rinder ( rinder.gif ) und Schafe ( schafe.gif ) geschlachtet und ihr Fleisch ( fleisch.gif ) fachgerecht zerlegt und portioniert. Felle ( felle.gif ) und Wolle ( wolle.gif ) können als Nebenprodukte weiterverwendet werden.


Gerberei

Im Handwerksbetrieb einer Gerberei wird Tierhaut zu Leder weiterverarbeitet. Ziel des Gerbers ist es, den Fäulnisprozess der Tierhaut zu unterbinden und die Haut in ein möglichst robustes und teils wasserabstoßendes Material zu verwandeln.

Spielrelevanz:
Hier werden Rinder ( rinder.gif ) geschlachtet um an Felle ( felle.gif ) zu gelangen. Dabei fällt Fleisch ( fleisch.gif ) als Nebenprodukt an. Die Felle ( felle.gif ) werden in der Gerberei zu Leder ( leder.gif ) verarbeitet.


Küferei

Im Handwerksbetrieb eines Küfers - oder auch Böttchers - werden Fässer aus Holz und Stahl hergestellt.
In der Regel dienen Fässer zur Aufbewahrung von Flüssigkeiten, hauptsächlich aber für alkoholische Getränke, wie Bier, Met und Wein.

Spielrelevanz:
In der Werkstatt werden aus Holz ( holz.gif ) und Stahl ( stahl.gif ) Fässer ( faesser.gif ) produziert.
( 3 holz.gif + 1 stahl.gif => 1 faesser.gif )


Warenlager

Ein Warenlager oder kurz Lager ist ein großes Gebäude, in dem Waren eingelagert und umgeschlagen werden.
Lagerarbeiter sorgen dafür, dass Nahrungs- und Lebensmittel kurzzeitig haltbar gemacht werden und kommissionieren Laden- und Verbrauchseinheiten.

Spielrelevanz:
Alle Lebensmittel werden ins Warenlager geliefert, wo sie zu Paketen zusammengepackt werden.
Ein Nahrungspaket ( nahrung.gif ) besteht aus


Kristallomant

Im magischen Handwerksbetrieb eines Kristallomanten werden stückfertige Erzmengen unter großem Druck zu Kristallen gepresst. Durch Einfluss geringer Magiekräfte wird ein kleiner Hohlraum im Inneren der Kristalle erzeugt, um später eine Seele darin aufzunehmen.

Spielrelevanz:
Lediglich Untote und Finsterzwerge besitzen die Macht, Kristalle ( kristalle.gif ) zu formen. Hierzu werden große Mengen Erz ( erz.gif ) so lange gepresst, bis daraus ein Kristall entsteht.
( 2 erz.gif => 1 kristalle.gif )


Kristallkammer

Der Handwerksbetrieb eines Kristallschmiedes oder Feinmechanikus wird Kristallkammer genannt. Äußerst vorsichtig muss um den eigentlichen Kristall ein leichtes Stahlkonstrukt angefertigt werden, um dem Kristall mit der gefangenen Seele die nötige strukturelle Integrität zu verleihen.

Spielrelevanz:
In der Kristallkammer werden aus den Kristallen ( kristalle.gif ) Seelenbehälter ( seelenbehaelter.gif ) geschmiedet. Da Kristalle leicht zerbrechen, wenn sie Seelen ( seelen.gif ) gefangen halten, bedarf es einer geschickten Konstruktion aus Stahl ( stahl.gif ), um den Kristall zu schützen.
( 1 kristalle.gif + 1 stahl.gif => 1 seelenbehaelter.gif )


Weberei

In einer Weberei befinden sich zahlreiche Webstühle. An diesen stellen Weber durch die rechtwinklige Verkreuzung von Wollfäden aus Wolle Gewebe her, welche vielfältige Verwendung im alltäglichen Leben finden.

Spielrelevanz:
Hier werden Schafe ( schafe.gif ) geschlachtet um an Wolle ( wolle.gif ) zu gelangen. Dabei fällt Fleisch ( fleisch.gif ) als Nebenprodukt an. Die Wolle ( wolle.gif ) danach zu Tuch ( tuch.gif ) gewoben.


Schneiderei

Im Handwerksbetrieb einer Schneiderei wird von Schneidern durch das Zuschneiden und Vernähen verschiedenster Sorten von Tuchen oder Fellen Kleidung für alle erdenklichen Zwecke hergestellt.

Spielrelevanz:
In der Schneiderei wird aus Leder ( leder.gif ) und Fellen ( felle.gif ) oder Tuch ( tuch.gif ) und Wolle ( wolle.gif ) oder Fellen ( felle.gif ) und Wolle ( wolle.gif ) Kleidung ( kleidung.gif ) genäht.


Ziegelei

In Ziegeleien werden nasse Erden wie Lehm und Ton zunächst verformbar gemacht und in Quaderform gebracht. Je nach Beschaffenheit der Ausgangsmasse werden die Ziegelrohlinge dann bei Temperaturen von 900 bis 1200 Grad in Tunnelöfen gebrannt und so gehärtet. Die fertigen Ziegel finden ihre Verwendung im Gebäudebau.

Spielrelevanz:
In der Ziegelei wird Lehm ( lehm.gif ) zu Ziegeln ( ziegel.gif ) gebrannt. Für den Brennvorgang werden Holz ( holz.gif ) oder Kohle ( kohle.gif ) verbrannt.


Töpferei

In einer Töpferei werden Lehm oder Ton von den Töpfern zu Fladen oder dünnen Strängen geformt, welche dann per Hand zusammengefügt und geglättet werden. Möglich ist es auch einen Klumpen Lehm auf einer rotierenden Scheibe mit Händen oder Schablonen symmetrisch zu formen. Nach einer Phase des Vortrocknens werden die Rohlinge im Ofen gebrannt. So werden Gefäße in verschiedenen Größen und Formen oder auch Zierobjekte hergestellt.

Spielrelevanz:
In der Töpferei wird Lehm ( lehm.gif ) zu Töpferwaren ( toepferwaren.gif ) gebrannt. Der Töpferofen wird mit Holz ( holz.gif ) befeuert.
( 2 lehm.gif + 2 holz.gif => 1 toepferwaren.gif )


Tabakkontor

Blätter der Tabakpflanze und verschiedene Kräuter werden getrocknet, fermentiert oder gerebelt und gegebenenfalls zusätzlich aromatisiert. Der fertige Pfeifentabak wird dann portioniert und verpackt. All dies geschieht im Tabakkontor.

Spielrelevanz:
Im Tabakkontor werden Kräuter ( kraeuter.gif ) zu Pfeifenkraut ( pfeifenkraut.gif ) verarbeitet.
( 3 kraeuter.gif => 1 pfeifenkraut.gif )


Prägerei

wikihinweis_small.png Hinweis:
  • Das Prägen von Münzen ist deaktiviert.


Im Handwerksbetrieb der Prägerei stellen Münzpräger Münzen und Schmuck her.
Bei der Münzproduktion werden Edelmetalle geschmolzen und zu kleinen Klümpchen gegossen. Im nächsten Verarbeitungsschritt werden diese Klümpchen auf einen in einen Amboss eingefassten gravierten Unterstempel gelegt und mit einem ebenfalls gravierten Festhaltemeißel fixiert. Mit einem Hammer wird nun auf den Meißel geschlagen und so die Gravur im Metall verewigt.

Spielrelevanz:
In der Prägerei werden Gold ( gold.gif ) oder Silber ( silber.gif ) zu Schmuck ( schmuck.gif ) verarbeitet. Für das Schmelzen der Edelmetalle wird Kohle ( kohle.gif ) benötigt. Dimortii und Nôgreni verwenden auch Kristalle ( kristalle.gif ) zur Produktion von Schmuck, Vargash verwenden auch Kräuter ( kraeuter.gif ), Holz ( holz.gif ), Stein ( stein.gif ) oder Knochen von Rindern ( rinder.gif ).


Verarbeitungszahlen

Pro Stufe der Verarbeitungsgebäude können mehr Arbeiter ( arbeiter.gif ) beschäftigt werden, die Produktivität steigt jedoch nicht. 10 Arbeiter können pro Stunde 7 Endprodukte herstellen; das entspricht der Anzahl von Grundressourcen, welche die Arbeiter bei einer Abbaurate von 7 in einer Stunde abgebaut hätten. Somit erhöht sich der Wert einer Ware mit jedem Verarbeitungsschritt um eine Grundressource.

Die jeweils herstellbaren Warenmengen sind in dieser Tabelle dargestellt:

Ausbaustufe
Einteilbare Arbeiter
Waren pro Stunde
1
3
2,1
2
5
3,5
3
10
7
4
17
11,9
5
31
21,7
6
56
39,2
7
100
70
8
180
126
9
324
226,8
10
583
408,1
11
1.049
734,3
12
1.886
1.320,2
13
3.391
2.373,7
14
6.099
4.269,3
15
10.968
7.677,6
16
19.724
13.806,8
17
35.471
24.829,7
18
63.789
44.652,3
19
114.714
80.299,8
20
206.295
144.406,5


Verarbeitungsgebäude stehen nach Abarbeitung der erteilten Aufträge still bis ein neuer Verarbeitungsauftrag erteilt wird.
Damit folgen sie dem gleichen Grundprinzip wie die Bautrupps, welche die Gebäude im Lager errichten.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Elygor Wiki
Werkzeuge
Elygor.de