Stadtgebäude

Aus Elygor
(Weitergeleitet von Burg)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Manapool

Der Manapool produziert das Mana ( mana.gif ) , welches zur Verzauberung von Einheiten und für Magie benötigt wird.
Mit jeder Ausbaustufe steigt der Managewinn pro Stunde wie unten ersichtlich an:

Ausbaustufe des Manapools

Manazugewinn ( mana.gif ) pro Stunde

1
1
2
2
3
3
4
5
5
8
6
13
7
21
8
34
9
55
10
89
11
144
...
...

(Jede neue Ausbaustufe addiert den Managewinn der vorhergehenden Ausbaustufe zum aktuellen Managewinn hinzu.)


Burg

In der Burg kann man Einheiten ausbilden.
Wird die Burg ausgebaut, bleiben bei Angriffen mehr Arbeiter ( arbeiter.gif ) geschützt. Es gibt derzeit keine Möglichkeit die Burg zu zerstören, so dass die Arbeiter, die in die Burg flüchten, definitiv gesichert sind und somit nicht angegriffen werden können.

Ausbaustufe der Burg

Anzahl der gesicherten Arbeiter ( arbeiter.gif )

1
100
2
300
3
600
4
1000
5
1500
6
2100
7
2800
8
3600
9
4500
10
5500
11
6600
...
...

(Zur Berechnung der Anzahl der gesicherten Arbeiter muss die Anzahl der bisher geschützten Arbeiter mit dem Produkt aus der nächsten Ausbaustufe der Burg mit 100 addiert werden.)


Universität

Um Einheiten mit besseren Attributen und Eigenschaften auszurüsten braucht es eine Universität, in welcher diese erlernt werden können. Pro Ausbau ist eine Eigenschaft oder Fähigkeit erlernbar. Die erste Eigenschaft kostet 1.785 Mana ( mana.gif ). Es ist also sinnvoll, erstmal den Manapool auszubauen und Mana produzieren zu lassen bevor man die Universität ausbaut.

Die Forschungen in der Universität können unter 'Stellung' zurückgesetzt werden.


Kaserne

In der Kaserne können individuelle Einheiten erstellt und mit in der Universität erlernten Fähigkeiten versehen werden. Außerdem lassen sich in der Kaserne bereits vorhandene Einheiten mit modernerer Ausrüstung ausstatten.

Zu Beginn lassen sich 5 Einheitentypen erfinden und pro Ausbaustufe kommen zwei weitere Einheitentypen hinzu.
Dies bedeutet, man hat folgende maximale Mengen zur Verfügung:

Ausbaustufe der Kaserne
Verschiedene Einheitentypen
1
5
2
7
3
9
4
11
5
13
...
...

Wird eine Einheitensorte gelöscht, um eine andere zu erfinden, werden auch alle bereits ausgebildeten Einheiten dieses Typs gelöscht.
Der freigewordene Wohnraum wird erst ab dem nächsten Zuwachs (nachts um 00:00) aufgefüllt.


Schmiede

In der Schmiede lassen sich Waffen und Rüstungen erforschen und bauen.

Pro Ausbaustufe kann man in der gleichen Zeit ein Ausrüstungsteil mehr herstellen. Zusätzlich gibt die Ausbaustufe vor, wie hoch man forschen kann.
Die Arbeiter können immer nur einen Auftrag zur gleichen Zeit ausführen. Sie können also entweder schmieden oder forschen. Ein Aufteilen der Arbeiter auf verschiedene Tätigkeiten ist nicht möglich.
Der Bau und das Erforschen von Ausrüstung kann abgebrochen werden. Bereits hergestellte Ausrüstung wird ausgeliefert. Nicht verbrauchte Rohstoffe werden zu 2/3 zurückgegeben.

Nicht benötigte Ausrüstung lässt sich in der Schmiede demontieren. Dabei werden ca. 25% der Rohstoffe zurückgewonnen. Für diesen Vorgang sind weder Arbeiter noch Wartezeit nötig.


Baugilde

wikihinweis_small.png Hinweis:
  • Das Fertigen von Belagerungswaffen ist noch nicht möglich.


In der Baugilde kann man Gebäude verstärken oder reparieren.
Außerdem werden hier Belagerungswaffen gefertigt. Wie in der Schmiede gilt: In einer großen Baugilde sind die Arbeiter schneller in der Lage Belagerungswaffen herzustellen, als in einer kleinen.


Treffpunkt

Es braucht einen Treffpunkt, um eine Allianz zu gründen. Er reicht am Anfang jedoch nur für wenige Allianzmitglieder aus und muss daher ausgebaut werden, damit eine große Allianz geführt werden kann.
Pro Ausbaustufe bietet der Treffpunkt Platz für 5 Allianzmitglieder.


Marktplatz

Eine bequeme Möglichkeit Rohstoffe und Ausrüstung zu handeln bietet der Marktplatz. Dort können alle Armeen mit Zugang zu den verschiedenen Marktständen handeln. Details zum Handel am Marktplatz finden sich hier.

Außerdem lassen sich am Marktplatz Arbeiter mit der Suche nach nach Angeboten auf Marktplätzen anderer Spieler beauftragen. Die Position der gefundenen Lager erfährt man dadurch zwar nicht, aber immerhin sieht man, welche Spieler sich in der Nähe befinden und potenziell zum Handeln bereit stehen.

Mit einem Marktplatz der Stufe 1 lässt sich ein Marktstand mit bis zu 5 Angeboten erstellen. Mit jeder weiteren Stufe ist es ein Angebot je Marktstand mehr; in Stufe 3 und ab da alle 3 Stufen ist ein weiterer Marktstand möglich.


Auktionshaus

Mit dem Auktionshaus kann man an Auktionen anderer Spieler teilnehmen oder selbst welche anbieten.
Je höher das Auktionshaus ausgebaut ist, desto weiter können fremde Auktionen entfernt sein und desto höher ist die Reichweite der eigenen Auktionen.

Ausbaustufe des Auktionshauses
Maximale Reichweite in Feldern
1
50
2
70
3
100
4
120
5
140
...
...

Die aufgelistete Entfernung zeigt die Strecke nach links/rechts bzw oben/unten um die Siedlung an, in der andere Siedlungen liegen müssen.
Es ist also ein Quadrat mit der eigenen Siedlung als Mittelpunkt.


Taverne/Friedhof

Die Taverne, bzw. bei Dimortii der Friedhof, bietet die Möglichkeit neben dem Handel Goldmünzen ( goldmuenzen.gif ) und Silbermünzen ( silbermuenzen.gif ) zu verdienen. Man kann hier seine Waren an die Bevölkerung seiner Siedlung verkaufen.

Die einzelnen Rassen können nur solche Waren in der Taverne anbieten, die sie auch selbst abbauen bzw. erzeugen können.
Demnach können Vargash zum Beispiel in ihren Tavernen keine Nahrungspakete ( nahrung.gif ) oder Ethíel kein Blut ( blut.gif ) anbieten.

Je nach Rasse und Warenangebot regelt sich der Bedarf und es werden mehr oder weniger Waren von der Bevölkerung benötigt.
Der Verbrauch richtet sich nach Bedarf, Einwohnerzahl der Siedlung, Preis, Zufriedenheit der Einwohner, Weltmarktpreise, verfügbare Warenmenge.

Mit dem Bau der ersten Taverne/des ersten Friedhofs steigt der Bedarf langsam an. Um an die gesamte Bevölkerung Waren verkaufen zu können, muss man genügend Gebäude errichten.

Angegeben wird jeweils der Einzelpreis einer Ware.
Wenn man also beispielsweise 10000 Holz ( holz.gif ) für 2 Goldmünzen ( goldmuenzen.gif ) anbietet, verlangt man zwei Münzen für jede Einheit Holz.

Die Preise zu denen man die Waren verkaufen kann richten sich grob nach den Preisen des fahrenden Händlers, dem Bedarf oder auch der Zufriedenheit der Einwohner.

Je nach Preis werden mehr oder weniger Waren verkauft.

Ob und wie viele Waren man an die Bevölkerung verkaufen konnte, wird jeweils nachts um 00:00 Uhr mit der täglichen Systemnachricht über den Stand der Versorgung der Siedlung mitgeteilt.


Magiegebäude

Im Magiegebäude werden die Zauber der eigenen Rasse und die gemeinsamen Zauber erforscht.

Außerdem kann man nur dann Zauberkundige erhalten, wenn man ein Magiegebäude errichtet hat.

Die Gebäude haben je nach Rasse unterschiedliche Namen:

  • Danjaby bauen den Magierturm
  • Aetheri forschen im Hort der Magie ihre mächtigen Zauber
  • Draken forschen in der Magischen Schilfhütte ihre mächtigen Zauber
  • Die Dûrgen erforschen ihre Zauber in der Kammer der Ahnen
  • Ein Druidenhain wird in Siedlungen der Ethíel errichtet
  • Dimortii lassen ihre Nekromanten in der Krypta zaubern
  • Nasthíel bilden ihre Druiden im Schwarzen Hain aus
  • In der Kammer Altans suchen die Nôgreni die Geheimnisse der Magie
  • Die Schamanen der Vargash vollführen ihre Rituale in der Schamanenhütte


Je höher die Ausbaustufe des Magiegebäudes ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Zauberkundigen beim Zaubern Erfolg haben. Zudem kann je Ausbaustufe des Magiegebäudes ein Zauberkundiger in der Siedlung aufgenommen werden.